Hilfsnavigation: Sprung?
19.10.2014

Informationsveranstaltung am 5. November 2014: „Die Seele besser verstehen – Verständnis und Hilfe für ältere Migranten mit Demenz oder Depression““

In vielen Kulturen werden Demenzerkrankungen oder eine Depression nicht als Erkrankungen wahrgenommen. Dies belastet Betroffene und ihre Angehörigen, wenn sie nicht angemessen mit den Auswirkungen der Erkrankungen umgehen können. Besonders ältere Menschen sind noch stark durch die Sichtweisen und Einstellungen ihres früheren kulturellen Hintergrunds geprägt.

Die Veranstaltung möchte Menschen und ihre Angehörigen ansprechen, die nach Deutschland zugewandert sind und nun hier älter werden. Wir wollen sensibilisieren und über Hilfen informieren. Ebenso wollen wir freiwilliges Engagement unter Menschen mit gleicher Sprache und Kultur anregen und unterstützen.

Die Veranstaltung wird von der Arbeitsgruppe AUGEM (Arbeitsgruppe zur Unterstützung gerontopsychiatrisch erkrankter Migranten und ihrer Angehörigen in Stuttgart) vorbereitet und in Zusammenarbeit mit dem treffpunkt 50plus durchgeführt. An der Arbeitsgruppe AUGEM wirken Mitarbeiter verschiedener Beratungsdienste in Stuttgart sowie der Stadt Stuttgart mit.

Logo